Was wir von der Natur lernen können

Neulich schaute ich aus meinem Fenster und beobachtete zwei Elstern dabei, wie sie in einem nahegelegenen Baum saßen. Die beiden Elstern kamen immer wieder zu diesem Baum zurück. Zunächst verstand ich nicht wieso…
Einige Tage später sah ich dann, wie die beiden Elstern nach und nach immer mehr Äste heranschafften um dort ein Nest zu bauen. Stück für Stück und Ast für Ast bauten sie ihr Nest zusammen. Zunächst sah ich nur einzelne lose Zweige und zwei Elstern, die meiner Meinung nach recht planlos herum frickelten – das wird doch nix, dachte ich mir.

Doch nach einiger Zeit sah ich, dass sich aus den vielen kleinen herangetragenen Ästen nach und nach etwas entwickelte. Fleißig flogen die Elstern Tag um Tag umher und sammelten weiter Zweig für Zweig. Unermüdlich immer wieder auf und ab – von der Baumkrone, wo sie ihr Nest bauten hinunter auf den Boden, wo sie nach passendem Geäst suchten. Und so wuchs langsam aus dem anfänglich karg aussehenden Zweiggewirr ein prächtiges, großes, in den Baumwipfeln fest verankertes Nest heran. Mit Geduld, Fleiß und Ausdauer schafften es die Elstern innerhalb weniger Tage ein sicheres, großes Nest für ihre Jungen zu bauen.

Doch was können wir für unser Leben daraus lernen?
Meist wollen wir gern mit dem Kopf durch die Wand. Wir haben wenig Geduld und wollen am liebsten alles immer jetzt und sofort haben. Es ist schwierig Schritt für Schritt an seiner Entwicklung und seinen Zielen zu arbeiten, wenn man das Ergebnis am liebsten schon jetzt sofort erreicht hätte. Die Natur – und in diesem Falle die Elstern – zeigen uns wie es geht.

Wir sollten nicht mit Hektik irgendetwas versuchen zu erzwingen, sondern mit Geduld, Einsatz, Hingabe und Liebe an einem Projekt arbeiten. Je mehr Zeit und Liebe wir investieren, desto besser wird das Ergebnis sein. Passende Sprichwörter hierzu wären zum Beispiel das allseits bekannte „Gut Ding will Weile haben“ oder aber auch „Qualität statt Quantität“.

Stück für Stück können wir daran arbeiten, unsere Ziele, die wir uns gesteckt haben, zu erreichen. Jedoch sollten wir immer bedenken, dass wir nur gerade jetzt in diesem Moment unser Bestes dafür geben können. Der Weg ist sozusagen das Ziel, wie man so schön sagt. Statt irgendwo schnell hinkommen zu wollen, sollten wir uns bemühen, möglichst viel Aufmerksamkeit dem Hier und Jetzt zu widmen, um an unser Ziel zu gelangen, um dabei bewusst den Weg und die einzelnen Schritte zum Ziel genießen zu können. Nur dann wird das Ergebnis qualitativ hochwertig sein und wir selbst zudem auch um einiges entspannter und gelassener.

So wie die Elstern ein sicheres Nest für ihre Nachkommen gebaut haben, dass auch einen schweren Sturm standhalten kann, so werden auch wir zu einem qualitativ hochwertigen Ergebnis kommen, wenn wir Stück für Stück geduldig darauf hin arbeiten. Gönne dir zwischendurch auch Verschnaufpausen und etwas Gutes, um deine Akkus wieder aufzutanken. Hol dir Hilfe, wenn du Hilfe brauchst. Breche nichts übers Knie, sondern über dich in Geduld und lege deinen Fokus auf Qualität. Sei geduldig, gelassen und ausdauernd. Dann wirst du deine Ziele erreichen und das Ergebnis wird hochwertig und einzigartig sein, egal welches Ziel du dir auch gesetzt hast.

In diesem Sinne wünsche ich dir viel Erfolg bei der Umsetzung deiner ganz persönlichen Ziele. Lass dich von der Natur inspirieren… und wenn du doch einmal in Stress und Hektik verfällst, erinnerst du dich vielleicht an die beiden geduldigen Elstern;-)

In diesem Sinne wünsche ich dir ein gesegnetes und freudiges Osterwochenende!

Herzlichst

Christopher

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s