Warum bist du hier?

Genau diese Frage habe ich mir vor einiger Zeit gestellt. Die Bücher „Das Café am Rande der Welt“ und „The Big Five for Life“ von John Strelecky haben mich dazu inspiriert. Wenn ich mir diese Frage nicht gestellt hätte, würde ich diese Zeilen hier jetzt wahrscheinlich nicht schreiben. Dies zeigt mir noch mal, wie wichtig es doch ist, sich mit der Sinnfrage der eigenen Existenz näher zu beschäftigen und auseinanderzusetzen. Auf der Internetseite „John Strelecky & Friends“ wurde vor kurzem ein Artikel mit meiner persönlichen Geschichte veröffentlicht. Wenn du den Artikel lesen möchtest, klicke hier!

Ohne Druck mal was probieren

Mittlerweile denke ich, dass man sich aber auch nicht allzu sehr den Kopf darüber zermartern sollte. Man sollte das Ganze locker und ohne großen Druck angehen. Probiere verschiedene Sachen aus und mache dich einfach auf den Weg. Die richtigen Dinge werden zur richtigen Zeit für dich passieren, soviel kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Es ist auch schonmal gut zu wissen, was man nicht will. Das bringt dich auch einen weiteren Schritt in die richtige Richtung. Mein ganzes Leben hat bisher eigentlich eher nach diesem Prinzip funktioniert. Ich habe Dinge getan und dann früher oder später bemerkt, dass ich diese nicht mehr tun will. Irgendwie ergab sich aus diesem „nicht mehr wollen“ dann immer der nächste Schritt.

Stelle dir Fragen

Warum bist du hier? Wo liegen deine Stärken, Gaben und Talente? Kennst du sie?
Machen Sie dir bewusst. Frage Freunde und Menschen, die dir nahe stehen, wofür sie dich schätzen. So kommst du deinen Talenten vielleicht noch etwas besser und schneller auf die Schliche;-)
Wo möchtest du mit deinem Leben hin? Welche Dinge sind dir wichtig? Was wolltest du schon immer gerne mal tun? Welche Orte wolltest du schon immer gerne besuchen? Wann willst du dies tun? Wolltest du es schon längst getan haben? Wenn ja, warum tust du es nicht einfach?
Wenn du dir über die Antworten einige dieser Fragen klarer geworden bist, wird der Weg für dich leichter. Du kannst dein Leben umstrukturieren und nach deinen Vorhaben, Werten, Zielen und deinem persönlichen Sinn des Lebens ausrichten und anpassen. Dies wird dir zu mehr Gelassenheit und Zufriedenheit verhelfen. Du kannst mehr und mehr im Einklang mit dir selbst leben.

Schreibe es dir auf

Ich selber habe es wie in den oben genannten Büchern gemacht, und mir eine Liste erstellt. Einerseits ist darin mein selbst herausgefundener, vermeintlicher Zweck der Existenz notiert, d.h. die Antwort auf die Frage: „Warum bin ich hier?“
Andererseits sind dort die fünf Dinge vermerkt, die mir im Leben essentiell wichtig sind und die ich gerne tun beziehungsweise erreichen möchte.


Meine persönliche Liste findest du hier:

Zweck der Existenz:

Andere Menschen inspirieren und ihnen zu einem glücklichen Leben verhelfen, so dass sie mit sich im Reinen sind und das lieben, was sie tun.
Positives erleben, mein Leben auskosten.

Big Five for Life:

N – Natur erleben so oft es geht und bewahren, in Einklang mit Gott leben
A – Auf dem Jakobsweg in Spanien laufen
T – Täglich dem Körper und Geist etwas gutes tun/entspannen
U – Unabhängig und selbstständig sein bzw. arbeiten
R – Reisen und viele Orte und Menschen kennenlernen, Beziehungen und Freundschaften pflegen


Jetzt bist du dran!

Vielleicht hast du ja auch Lust, dich näher mit diesem Thema auseinander zusetzen und so eine Liste für dich selbst zu schreiben. Vielleicht bringt sie dir auch etwas mehr Klarheit und Orientierung im Leben und motiviert dich dazu, Dinge die du schon immer wolltest, endlich anzupacken.
Ich wünsche dir hierbei viel Erfolg und Freude.

Und nun habe einen guten Start ins Wochenende und bis bald!😊🍀

Herzlichst

Christopher

PS: Keine Neuigkeiten, Tipps, Videos und Blogbeiträge mehr verpassen: Trage dich jetzt für den Newsletter ein! Klicke dazu einfach auf den Button!

Für den Newsletter eintragen