7 Bücher, die mein Leben verändert haben

Im heutigen Blogartikel möchte ich gern einige Bücher vorstellen, die mir persönlich in meiner Entwicklung sehr geholfen haben. Diese Bücher haben mich inspiriert und dabei unterstützt, nach und nach Selbstvertrauen und einen stabilen Selbstwert aufzubauen. Vielleicht kannst ja auch du einem Mehrwert aus diesen Büchern ziehen und dich ein Stück weit inspirieren lassen um dich so auf deine ganz individuelle Art weiter zu entwickeln oder besser gesagt, wieder zu dir und deiner inneren Kraft zurück finden.Hier habe ich also mal meine persönliche Top 7 erstellt:


Ich bin dann mal weg – Hape KerkelingIMG_0669 2
„Ich bin dann mal weg“ ist eine Mischung aus Tagebuch und Reisebericht. Es geht in dem Buch um seine Wanderung auf dem Jakobsweg, dem Camino Francés, von Frankreich bis nach Santiago de Compostela in Spanien. Zu dieser Wanderung entschließt er sich, nachdem er sich durch übermäßigen Arbeitseifer nahe an einem gesundheitlichen Komplettzusammenbruch befindet. Hape Kerkeling schreibt darin humorvoll und unterhaltsam, selbstironisch, mitunter nachdenklich über seine Erlebnisse. Er erwähnt auch Zweifel, psychische und physische Schwierigkeiten die ihn auf seiner Reise beschäftigen.

Meine Meinung zum Buch:
Dieses Buch hat mich dazu inspiriert, selbst eine Wanderung zu machen, wenn auch noch nicht auf dem von Hape Kerkeling beschriebenen Stück des Jakobsweges. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, schaue auf http://www.auf-dem-weg.blog vorbei, dort habe ich ein Tagebuch von dieser Wanderung veröffentlicht. Das Buch hat mich dazu gebracht, einiges in meinem Leben zu überdenken. Durch meine Wanderung habe ich ein Stück weit wieder zu mir selbst gefunden, ich habe viele nette Menschen getroffen und interessante Begegnungen gehabt. Auch hat mich dieses Buch dazu inspiriert, mich näher mit dem Thema Spiritualität und Glauben auseinanderzusetzen. Ich kann sagen, dass ich unter anderem durch dieses Buch dazu bewegt wurde, mich auf „die Suche“ nach Gott zu machen. Dafür bin ich sehr dankbar, da mir heute vor allem der Glaube in den unterschiedlichsten Situationen Halt und Sicherheit gibt. Eine klare Empfehlung meinerseits sich dieses Buch einmal durchzulesen, auch deshalb, weil es wirklich humorvoll geschrieben ist.

Endlich selbstbewusst – Michael LeisterIMG_0665
Während zahlreiche Selbsthilfe-Ratgeber auf banale Tricks und vermeintliche Anleitungen zurückgreifen, verfolgt dieses Buch einen viel einfacheren und effektiveren Ansatz: Das Verständnis ist der Schlüssel und es gibt kein Universalrezept, das gleichermaßen für jeden funktioniert. Es geht nicht darum, ein bestimmtes Verhalten vorgeschrieben zu bekommen, sondern darum selbst zu erkennen, was zu tun ist, um selbstbewusster, glücklicher und erfolgreicher zu werden.

Meine Meinung zum Buch:
Ein Buch, dass mich auf meinem Weg zu mehr Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein ein gutes Stück nach vorne gebracht hat. Viele gute Ideen und Tipps zum Aufbau eines gesunden Selbstvertrauens, die sich in den Alltag integrieren lassen. Dabei gefällt mir besonders gut, dass das Buch einfach, leicht verständlich und ohne großartige „Schnörkeleien“ geschrieben ist. Keine wissenschaftlichen Abhandlungen, sondern einfache, praktische Dinge, die jeder im Handumdrehen auch verstehen und für sich umsetzen kann.

Der kleine Alltagsbuddhist – Maren SchneiderIMG_0666 2
Der Kleine Alltagsbuddhist vermittelt den sogenannten Achtfachen Pfad in leichtfüßigen Kurzeinführungen. Kurze Übungen, die jeder in seinen Alltag einbauen kann, führen auf dem schnellsten Weg zu eigenen Erfahrungen. „Rechtes Denken“, „Rechte Rede“ oder „Rechtes Handeln“ können das Leben nachhaltig verwandeln. Dafür muss niemand gleich Buddhist werden – aber vielleicht eben ein „kleiner Alltagsbuddhist“.

Meine Meinung zum Buch:
Ein ebenfalls sehr gut zu lesendes Buch. Kurz, knackig und doch inhaltlich sehr ansprechend und informativ. Für all diejenigen geeignet, die sich über den Buddhismus informieren wollen und zuvor damit noch nicht großartig in Berührung gekommen sind. Viele Anleitungen und gut umsetzbare Übungen für den Alltag sind ebenfalls vorhanden, zum Beispiel zu Themen wie Meditation, Achtsamkeit und Kommunikation. Ein toller und verständlicher Einstieg in die buddhistische Lehre. Durch dieses Buch habe ich definitiv mehr Gelassenheit im Alltag erlangen können. Es hat mich dazu bewegt, mich noch tiefer mit der buddhistischen Lebensweise auseinanderzusetzen.

Das Café am Rande der Welt – John StreleckyIMG_0668
Ein kleines Café mitten im Nirgendwo wird zum Wendepunkt im Leben von John, einem Werbemanager, der stets in Eile ist. Eigentlich will er nur kurz Rast machen, doch dann entdeckt er auf der Speisekarte neben dem Menü des Tages drei Fragen: »Warum bist du hier? Hast du Angst vor dem Tod? Führst du ein erfülltes Leben?« Wie seltsam – doch einmal neugierig geworden, will John mithilfe des Kochs, der Bedienung und eines Gastes dieses Geheimnis ergründen. Die Fragen nach dem Sinn des Lebens führen ihn gedanklich weit weg von seiner Vorstandsetage an die Meeresküste von Hawaii. Dabei verändert sich seine Einstellung zum Leben und zu seinen Beziehungen, und er erfährt, wie viel man von einer weisen grünen Meeresschildkröte lernen kann. So gerät diese Reise letztlich zu einer Reise zum eigenen Selbst.

Meine Meinung zum Buch:
Dieses Buch ist für dich insbesondere interessant, wenn du auf der Suche nach dir Selbst (wer ist das nicht?!) und deiner Berufung bist. Viele interessante Passagen, die zum Nachdenken anregen und dazu bewegen, sein eigenes Leben und Handeln zu überdenken. Viele, in einer Geschichte verpackte, Denkanstöße, die viel bewirken können. Unter anderem durch dieses Buch bin ich dazu gekommen, das zu tun, was ich heute tue, nämlich diese Internetseite hier zu führen und zu versuchen, hochsensiblen Menschen dazu zu verhelfen, ihr wahres Potential zu entfalten.

IMG_0664

The Big 5 for Life: Was wirklich zählt im Leben – John Strelecky
Durch Zufall lernt Joe, ein unzufriedener Angestellter, den charismatischen Geschäftsmann Thomas kennen. Dieser wird zu Joes Mentor und offenbart ihm die Geheimnisse seines Erfolgs. Seine Unternehmen führt Thomas anhand zweier Leitlinien: Jeder Mitarbeiter muss seine Bestimmung sowie seine »Big Five for Life« kennen, also wissen, welche fünf Ziele er im Leben erreichen will. Diese Ideen helfen Joe, seine Wünsche zu verwirklichen. Doch Thomas will möglichst viele an seinem Wissen teilhaben lassen: Seine gesammelten Aufzeichnungen liegen in diesem Buch vor dir.

Meine Meinung zum Buch:
Dieses Buch hat mich dazu angeregt, mich damit zu beschäftigen, warum ich eigentlich auf dieser Welt bin. Auch dieses Buch ist gut geeignet für dich, wenn du auf der Suche nach deiner Berufung bist. Es gibt viele nützliche Denkanstöße, auch wieder verpackt in einer Geschichte. Dieses Buch hat mich dazu ermutigt mir Ziele zu setzen und darauf hinzuarbeiten und meinen „Zweck der Existenz“ (so wird es im Buch genannt) zu suchen und – wie ich glaube – auch gefunden zu haben.

Hochsensibel – was tun? – Sylvia HarkeIMG_0671
Autorin und Therapeutin Sylvia Harke – selbst eine so genannte HSP (Highly Sensitive Person) hat dieses Phänomen sehr einfühlsam und tiefgründig erforscht und gibt ganz praktische, konkrete Hilfen für den Alltag. Untermauert mit zahlreichen eindrucksvollen Interviews und Fallbeispielen kann dieses Buch für jeden hochsensiblen Menschen zu einer wertvollen Lebenshilfe und gänzlich neue Perspektiven für die eigene Lebensgestaltung eröffnen.

Meine Meinung zum Buch:
Dieses Buch hat mir die Augen geöffnet. Ich konnte mich durch dieses Buch selbst besser verstehen und akzeptieren lernen. Auch gibt es viele nützliche Tipps, als HSP gut mit sich selbst umzugehen. Ein gutes Gefühl zu wissen, dass man mit seinen Empfindungen, Denkstrukturen und Wahrnehmungen nicht alleine ist.

Das Kind in dir muss Heimat finden – Stefanie StahlIMG_0670 2
Jeder Mensch sehnt sich danach, angenommen und geliebt zu werden. Im Idealfall entwickeln wir während unserer Kindheit das nötige Selbst- und Urvertrauen, das uns als Erwachsene durchs Leben trägt. Doch auch die erfahrenen Kränkungen prägen sich ein und bestimmen unbewusst unser gesamtes Beziehungsleben. Autorin Stefanie Stahl hat einen neuen, wirksamen Ansatz zur Arbeit mit dem »inneren Kind« entwickelt: Wenn wir Freundschaft mit ihm schließen, bieten sich erstaunliche Möglichkeiten, Konflikte zu lösen, Beziehungen glücklicher zu gestalten und auf (fast) jedes Problem eine Antwort zu finden.

Meine Meinung zum Buch:
Sehr lehrreich und empfehlenswert, wenn du dich mit deinen Verletzungen aus deiner Kindheit näher beschäftigen und deine erworbenen Verhaltensmuster auflösen möchtest. Durch dieses Buch wurde mir bewusst, wie sehr mein Handeln und Denken durch Erlebnisse in meiner Kindheit geprägt und gesteuert ist. So konnte und kann ich nach und nach alte Verhaltensmuster erkennen und ablegen und habe zu einem besseren Umgang mit mir selbst finden können.


Alle diese Bücher haben mir auf meinem Weg und in meiner Entwicklung sehr geholfen und ihren Teil dazu beigetragen. Vielleicht ist ja auch etwas für dich dabei, was dir auf deinem ganz persönlichen Weg zu mehr Selbstvertrauen, Glück und Lebensfreude helfen kann.

PS: Ich bekomme für diese Buchempfehlungen weder Geld noch Sponsoring oder ähnliches. Ich möchte dir in diesem Bericht meine persönlichen Erfahrungen und Ansichten wiedergeben und hoffe, dass der eine oder andere damit etwas für sich nützliches anfangen kann.

Ich wünsche dir alles Gute und vor allem wie immer einen guten Start ins (lang ersehnte) Wochenende!☺️🍀

Herzlichst

Christopher

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s