Hochsensibilität: DAS brauchen HSP unbedingt!

In diesem Blogartikel geht es um die 3 Dinge, die hochsensible Menschen unbedingt brauchen, die aber auf den ersten Blick gar nicht so unbedingt zu uns HSP passen. Lies also unbedingt weiter, um herauszufinden, welche 3 Dinge das sind. 

Hochsensibilität: Das brauchen Hochsensible

Und wir kommen auch direkt zum ersten Punkt, den alle Menschen mit Hochsensibilität brauchen:

1. Reize

Auch wenn wir als HSP schneller überreizt sind als andere Menschen und wir es vorziehen, eher ruhig und für uns zu sein, so ist es trotzdem sehr wichtig, mit unserer Umwelt zu interagieren und uns den alltäglichen Herausforderungen zu stellen. Wenn wir uns zu sehr abkapseln und isolieren, spüren wir auch irgendwann eine gewisse Unzufriedenheit. Wir sind als Hochsensible natürlich auch Menschen, die ein gewisses Maß an Stimulation, Abwechslung und Abenteuer brauchen, jeder auf seine ganz natürliche Art und Weise und im individuellen Umfang. 

2. Komfortzone verlassen & Herausforderungen suchen 

Auch als hochsensible Menschen müssen wir uns den Herausforderungen des täglichen Lebens stellen. Besser noch: Wir suchen uns selbst ab und an Herausforderungen, die uns dazu bringen, unser sicheres Nest, die sogenannte Komfortzone, zu verlassen. 

Die Gefahr, wenn ich mich zu sehr zurückziehe ist, dass mein Selbstvertrauen leidet und stetig abnimmt. Es kann dann passieren, dass ich mich immer weniger traue und mich so noch weiter zurück ziehe. Es bauen sich dann nicht selten soziale Ängste und Bedenken auf, mit dem Leben nicht fertig werden zu können. Auch ich kann da ein Lied von singen, ich muss mich selbst regelmäßig in den Allerwertesten treten oder treten lassen (danke an meine Partnerin an dieser Stelle ;-)) um nicht einzuschlafen und es mir wieder zu bequem zu machen. Das Gute ist: Das Leben ist auf unserer Seite und gibt uns ab und an den so wichtigen Tritt, damit wir merken, was wir alles schaffen und mit welche Herausforderungen wir fertig werden können. 

HSP: Auch du darfst als hochsensibler Mensch Hilfe annehmen

3. Menschliche Kontakte / Hilfe und Unterstützung 

Nicht nur du musst andere unterstützen. Auch wir sensiblen Seelen dürfen und sollten uns Hilfe holen, wenn das nötig ist. Wir müssen nicht alles alleine schaffen und alleine stemmen. Wir müssen nicht nur permanent für andere da sein, andere unterstützen und etwas für andere tun. Auch wir HSP dürfen Hilfe annehmen. Das zeugt nicht etwa von Schwäche, sondern von großer Stärke, wenn wir uns für Hilfe und Unterstützung öffnen können. Das kann zum Beispiel bedeuteten, mir einen Psychotherapeuten oder Coach an die Seite zu holen, wenn ich selbst das Gefühl habe nicht mehr weiter zu wissen. Auch ich habe vor einigen Jahren eine Psychotherapie gemacht, das war eine der besten Entscheidungen meines Lebens. Wenn ich das damals nicht getan hätte, würdest du diesen Artikel hier und heute mit Sicherheit nicht lesen. Mein Leben und mein Selbstvertrauen hätten sich dann bestimmt in eine komplett andere Richtung entwickelt. 

Hilfe holen kann auch bedeuten, sich einfach mal die Sorgen und Ängste von der Seele zu reden, am besten bei einer Vertrauensperson. Wir müssen nicht alles mit uns selbst ausmachen. Zu reden tut manchmal so gut, ich habe auch lange gebraucht, um das zu verstehen, aber glaub mir, es ist wirklich heilsam, probiere es am besten mal selbst aus und triff dich mit jemandem, dem du vertraust und öffne dich mal ein Stück mehr, als du es bisher getan hast. 

Video: Das brauchen hochsensible Menschen

Schau dir auch gern mein YouTube-Video auf meinem Kanal passend zu dem Thema „Hochsensibilität: Das brauchen 7 alle HSP“ an:

So schützt du dich als HSP vor fremden Energien

Hat dir das Video gefallen? Dann lasse mir einen Daumen hoch und ein Kanalabo da. Klicke auch auf die Glocke, damit du keine neuen Videos mehr verpasst. Neue Videos erscheinen auf meinem Kanal übrigens immer mittwochs um 17:00 Uhr.

Mein Geschenk für dich:

Jetzt für 0 Euro!

Wenn du endlich lernen möchtest als HSP gesunde Grenzen für dich zu setzen, auf deine Bedürfnisse zu achten und dich selbst zu so zu akzeptieren und zu lieben, wie du bist, lade dir jetzt unbedingt meinen kostenlosen E-Mail Kurs „9 Strategien für ein gesundes Leben mit Hochsensibilität“ herunter.

Klicke einfach auf den folgenden Button, um dich für den Kurs für 0 Euro anzumelden (du brauchst nur deine E-Mail-Adresse anzugeben, um dich zu registrieren):

Alles Liebe für dich und bis bald! 🙂

Herzlichst dein